Bericht IBC – Internationaler Basler Cup vom verlängerten Wochenende 27.-29. Mai 2022

Der 14. Internationale Basler Cup liess dieses Jahr wunderschönes Wetter verheissen. Zumindest zeigte das die Wettervorhersage-App an, als am Mittwochabend, 2 Tage vor dem Wettkampf, die Mannschaftsführersitzung in virtueller Form durchgeführt wurde. Eine sehr angenehme Entwicklung, welche seit Corona gang und gebe ist. Man kann sich im Vorfeld austauschen, etwaige Fragen zum Wettkampf äussern, sich in der Fragerunde einbringen oder nebenher zu Hause Abendbrot essen. Jeder wie er will, teils auch am Handy, was dann aber beim QR-Code einlesen zur Erfassung der Anwesenheit einiges erschwert.

Da das Programm des IBC sich an internationalen Wettkämpfen inspiriert und für internationale Schwimmer attraktiv gemacht werden will, erfolgten an jedem Tag - etwas für Verwirrung stiftend - immer die schnellsten 4 Läufe aller zu absolvierenden Rennen zuerst. Erst danach kamen alle anderen Rennen. Alle? Nein; diejenigen rennen, welche keine Finals hatten, also direkt Endläufe Waren, kamen auch erst am Schluss, so zum Beispiel die 400m Freistil und 400m Lagen. Nach diesen 4 schnellsten Damen- und Herrenläufen gab es nochmals eine kurze Einschwimmphase von 30min. ehe dann der Wettkampf für alle anderen beginnen konnte.

Trotz der super Wetterprognose blieb es mit leichtem Wind und Phasen mit Schleierwolcken für die Kids eher frisch. Das aus dem Wasser steigen und wieder in warme Kleidung verlief teils nicht perfekt und es wurde unterschätzt, wie schnell der Körper kalt bekommt und wie lange es dauert, um die Kerntemperatur wieder hochzubringen. Erfahrenere Schwimmer hatten Handschuhe, Kapuzen, sogar Parkas dabei. Obwohl es nicht sehr klar war, es sogar für einmal gar nicht regnete, kam den Trainern immer wieder zu Ohren, dass die SchwimmerInnen kalt hatten! Wer kalt hat kann nicht leisten. Unbedingt daran denken für die nächsten Outdoor-Wettkämpfe J

Mit 33 SchwimmerInnen hatte sich der STL an den IBC angemeldet. Sehr viele Bestzeiten erreicht, trotz der teils «kalten» Umstände. Besonders zu erwähnen sind der neu erzielte Klubrekord über die 4x 50m Freistil Staffel. Alle 4 Jungs blieben innerhalb von einer Sekunde und unter 26 Sekunden. Bravo Ian Schmidiger (25.24 Sekunden), Tommi Salonen (25.42), Gian Germann (25.65) und Joaquin Schulz (25.96)! Mit dieser Zeit schafften sie es auf den 5. Schlussrang. Auf den Podest schafften es folgende STL’erinnen und STL’er:

Leona Giaimo wurde 3. über 200 Delfin in 2:42.31.

Linn Grob wurde ebenfalls 3. über 50 Brust in 36.52 (später schwamm sie 35.54 im Finale) und über 100 Brust wurde sie in der Jugendkategorie 1. mit 1:16.70, konnte sich im Finale gegen alle nochmals steigern und schaffte es auf den guten 3. Platz in neuer persönlicher Bestzeit von 1:15.24!

Maayana Wagner wurde 3. über 50 Rücken in 0:31.77 und 2. über die doppelte Distanz von 100 Rücken in 1:07.71. Neue Saisonbestzeit!

Mia Spring schaffte es in ihrer Kategorie über 100 Rücken auf den 2. Platz in 1:27.25. Über die doppelte Strecke, 200 Rücken liess sie alle hinter sich und wurde 1. In 3:00.59!

Gian Germann wurde 1. über 50 Rücken (28.57) und 100 Rücken (1:02.71)

Herzliche Gratulation an alle Medaillen Gewinnerinnen und Gewinner, aber auch allen anderen, welche mit neuen persönlichen Bestzeiten von Basel nach Hause gefahren sind.

Für die Trainer war dieser erste Wettkampf unter freiem Himmel sicher ein Erfolg. Einige konnten direkt super Ergebnisse erzielen. Elina Suter schaffte eine weitere Regionalkader Limite. Bei Shayenne Waser fehlt nicht mehr viel. Auch für die SSM heisst es nun Limitezeiten holen. Mit Burgdorf, Langenthal und den RZW-Meisterschaften gibt es aber noch die eine oder andere Möglichkeit sich zu qualifizieren.

In punkto Ernährung sehen wir nach wie vor viel Potential. Kleinigkeiten haben sich bereits zum Guten verbessert diesbezüglich: so haben wir am Wochenende kaum noch Kids mit Süssgetränken gesehen. Wir werden am Ball bleiben und in absehbarer Zukunft einmal wieder den Kids nahebringen, was eine Wettkampfadäquate Ernährung beinhaltet und von welchen Nährstoffen eher abzuraten ist.

Die ganzen Ergebnisse sowie Fotos von unserem Starfotografen Kevin Waser findet ihr im Anhang.

GO STL!

Fotos (Von Kevin Waser)

Bleistift Sascha Silva

Copyright © 2022 Swim Team Lucerne
Website by groovedan.com

Sommer SM 2022