Nachwuchs-Cup RZW und RZW Spring Challenge 2021

Am Wochenende vom 17./18. April 2021 fand in der Sportarena des Campus Sursee ein weiterer Wettkampf in der noch jungen Schwimmsaison statt. Aufgrund der Corona-Pandemie war alles anders.

Allen Beteiligten wurde bereits im Vorfeld sehr viel Flexibilität abverlangt. Ursprünglich war der Nachwuchs-Cup RZW (Region Zentralschweiz West) anfangs März 2021 geplant und musste damals leider abgesagt bzw. verschoben werden. Das Swim Team Lucerne (STL) war zudem als Organisator des Finals der Vereinsmeisterschaften Nationalliga A und Nationalliga B am Wochenende vom 17./18. April vorgesehen. Dieser Wettkampf war seitens Swiss Aquatics ebenfalls bereits vor längerer Zeit unter anderem aufgrund fehlender Chancengleichheit abgesagt worden. Denn nicht alle Schwimmvereine in der Schweiz konnten gleich gut trainieren, und zum Teil gelten immer noch kantonal sehr unterschiedliche Regelungen für die Öffnung von Schwimmhallen und Vereinstraining.

Aufgrund des Entscheides des Bundesrates im März, verbunden mit weiteren Lockerungen, bot sich dem STL plötzlich doch noch die Chance, einen Wettkampf am 17./18. April durchführen zu können. Dies natürlich unter strikter Einhaltung der Schutzmassnahmen und Auflagen. Der Wettkampf konnte dank der vielen Helferinnen und Helfer des STL und der teilnehmenden Vereine aus der RZW erfolgreich durchgeführt werden. Ein besonderes Lob haben das Organisationskomitee unter der Leitung von Martin Grapentin und Sabine Sieber sowie Elias Achermann vom Wettkampfbüro verdient, die mit viel Herzblut einen enormen Aufwand vor und während der Veranstaltung betrieben. Die Atmosphäre in der Schwimmhalle war toll und viele glückliche Gesichter bei SchwimmerInnen und Staff waren zu sehen. Total zehn Clubs mit rund 270 Athletinnen und Athleten schwammen im Campus Sursee um die Wette.

Aufgrund der Corona-Pandemie wurde das Programm leicht angepasst. Auf die Festlegung der sonst bei diesen Veranstaltungen üblichen Limitezeiten wurde verzichtet. Beim Nachwuchs-Cup RZW 2021, bei welchem Mädchen bis Jahrgang 2006 und Knaben bis Jahrgang 2005 berechtigt waren, wurden im Gegensatz zu früheren Jahren nur über 100 m Delphin, Rücken, Brust und Freistil jeweils Vorläufe und Finals ausgetragen. Über alle anderen Strecken wurden lediglich direkte Endläufe durchgeführt. Leider mussten wir auch auf die Staffeln verzichten. Durch die Kombination mit der RZW Spring Challenge 2021, welche in der offenen Kategorie bis Jahrgang 2001 ausgetragen wird, konnten auch die älteren SchwimmerInnen wieder Wettkampfpraxis sammeln.

Das Swim Team Lucerne war mit 51 Schwimmerinnen und Schwimmern der Gruppen Starters, Rookies, Future, Hunters und Elite in Sursee vertreten. Die Future, Hunters und Elite wurden von ihren Coaches Axel Mitbauer, Paul Kondratev und Sascha Silva betreut. Um die Starters und Rookies, die am Samstag im Einsatz waren, kümmerten sich ihre Trainerin Linda Inderbitzin und Nico Bürkli. Für die Future, Hunters und Elite gingen dem Wettkampfwochenende zehn intensive Trainingstage (ITT) am Campus Sursee voraus, die Starters und Rookies hatten während der Ferien Training in Kriens.

Die Gesamtleistung der STL-Athletinnen und -Athleten war erfreulich, wurden doch bei insgesamt 272 Einzelrennen 203 neue Bestzeiten erschwommen (durchschnittliche Leistung: 105.4 %).

Beim Nachwuchs-Cup RZW 2021 wurden die Vorläufe über die 100 m Delphin, Rücken, Brust und Freistil sowie die direkten Endläufe über die 200 m Lagen und 400 m Freistil jeweils vormittags ausgetragen. Nachmittags folgten die Finalläufe der 8 Bestklassierten aus den 100 m Vorläufen. Dabei lieferten sich die Schwimmerinnen und Schwimmer teils überaus spannende und knappe Finals. Die Stimmung unter den mitfiebernden Teams auf den Rängen war zu diesem Zeitpunkt grandios.

Unsere Schwimmerinnen und Schwimmer erkämpften sich in ihren jeweiligen Kategorien insgesamt 14 Podestplätze. Hier ein kurzer Überblick dazu:

Mädchen 14 und 15 Jahre (Kategorie Youth)

  • Linn Grob (2007): 1 x Silber über 100 m Brust (Finalzeit: 1:19.77 / Vorlaufzeit: 1:20.65)

Knaben 13 Jahre und jünger (Kategorie AG 13)

  • Nino Grob (2009): 1 x Gold über 100 m Brust (Finalzeit: 1:19.97 / Vorlaufzeit: 1:20.67) / 1 x Bronze über 100 m Freistil (Finalzeit: 1:03.49 / Vorlaufzeit: 1:05.04)

Knaben 14 Jahre (Kategorie AG 14)

  • Eric Köhler (2007): 2 x Silber über 200 m Lagen (2:33.45) und 400 m Freistil (4:46.88) / 3 x Bronze über 100 m Freistil (Finalzeit: 1:01.12 / Vorlaufzeit: 1:01.71), 100 m Brust (Finalzeit: 1:22.82 / 1:22.14) und 100 m Delphin (Finalzeit: 1:08.90 / Vorlaufzeit: 1:10.53)

Knaben 15 und 16 Jahre (Kategorie Youth)

  • Richard Georgiev (2005): 1 x Gold über 400 m Freistil (4:23.19) / 1 x Silber über 100 m Freistil (Finalzeit: 57.11 / Vorlaufzeit: 57.22) / 1 x Bronze über 100 m Rücken (Finalzeit: 1:06.83 / Vorlaufzeit: 1:06.06)
  • Gian Germann (2006): 1 x Gold über 100 m Rücken (Finalzeit: 1:05.57 / Vorlaufzeit: 1:06.85)
  • Micha Grob (2005): 1 x Bronze über 100 m Brust (Finalzeit: 1:10.24 / Vorlaufzeit: 1:11.30)
  • Péter Kopácsi (2006): 1 x Gold über 100 m Delphin (Finalzeit: 1:02.22 / Vorlaufzeit: 1:02.39)

Die Wettkämpfe der RZW Spring Challenge 2021 gliederten sich nahtlos in das Veranstaltungsprogramm ein. Sie wurden als direkte Endläufe an beiden Vormittagen ausgetragen. Dabei erschwammen die STL-Athletinnen und -Athleten in den jeweiligen Kategorien insgesamt 9 Podestplätze. Hier die Ergebnisse dazu im Einzelnen:

Damen Kategorie 16 Jahre und älter

  • Jaël Jost (2005): 1 x Silber über 200 m Lagen (2:40.76)

Damen allgemeine Kategorie

  • Jaël Jost (2005): 1 x Bronze über 200 m Delphin (2:44.78)
  • Lynn Müller (2006): 1 x Bronze über 800 m Freistil (10:27.75)
  • Tamara Näf (2004): 1 x Bronze über 200 m Rücken (2:40.14)
  • Lucyna Wasowicz (2004): 1 x Gold über 50 m Freistil (28.20)

Herren allgemeine Kategorie

  • Gian Germann (2006): 1 x Silber über 50 m Rücken (30.47)
  • Micha Grob (2005): 1 x Bronze über 50 m Freistil (26.35)
  • Péter Kopácsi (2006): 1 x Gold über 50 m Freistil (26.15) / 1 x Bronze über 50 m Delphin (27.62)

Das Swim Team Lucerne ergatterte mit total 23 Medaillen die zweitmeisten Edelmetalle und reihte sich in der Gesamtwertung aller teilnehmenden Vereine mit dem fünften Platz im guten Mittelfeld ein (6 Gold / 6 Silber / 11 Bronze). Den Sieg holte sich der Schwimmklub Bern mit 62 Medaillen (27 Gold / 23 Silber / 12 Bronze) vor der Swim Regio Solothurn mit 20 Medaillen (7 Gold / 8 Silber / 5 Bronze) und dem Schwimmclub Liestal mit 22 Medaillen (7 Gold / 7 Silber / 8 Bronze). Auf dem vierten Platz kam der Schwimmclub Aarefisch mit 12 Medaillen (7 Gold / 1 Silber / 4 Bronze).

Herzlichen Gratulation an alle zu ihren Erfolgen und persönlichen Bestzeiten.

  Bertrand Grob und Claudia Köhler

 

Fotos (danke an Andrea und Sven)

Resultatübersicht (STL-Schwimmer/-innen)

Rangliste (alle Schwimmer/-innen)

Rangliste Mehrfach-Medaillengewinner/-innen (alle Schwimmer/-innen)

Medaillengewinner/-innen pro Event (alle Schwimmer/-innen)

Medaillengewinner/-innen nach Verein (alle Schwimmer/-innen)

Medaillenspiegel nach Alterskategorie (Vereine)

Medaillenspiegel gesamt (Vereine)

Fortschritte (Vereine)

Fortschritte (alle Schwimmerinnen und Schwimmer)

 

 

 

Copyright © 2020 Swim Team Lucerne
Website by groovedan.com